Autoren gesucht!
Alles rund um Lifestyle

Kinder Indoor Schuhe

Indoor Schuhe heißen die guten alten Hallenturnschuhe heutzutage. Nun ja, sie sind ja nicht mehr „alt“, sie sind absolut modisch.

Der Mief, der früher durch die Schulumkleiden wehte, ist (meistens) draußen. Die Kinder machen heutzutage moderne Sportarten in ihrem Schulunterricht. Oft probieren sie Badminton, Hockey, Trampolinspringen und was auch sonst immer sportlich gerade angesagt ist. Voraussetzung für all diese Sportarten sind stabile Turnschuhe mit guter Dämpfung. Es ist definitiv nicht empfehlenswert, Kinder, zu allen Sportarten nur in Gymnastikschläppchen zu schicken. Socken sind sowieso nicht okay, auch wenn man mal die Sporttasche vergessen hat. Dann lieber barfuß, da rutscht man wenigstens nicht.

Klettverschluß ist super praktisch und spart viel Zeit, vor allem bei den Kleinen. Ab ca. 11 Jahren finden die Kinder Klett dann aber oft „babyhaft“ oder sogar „peinlich“. Das gibt sich dann mit etwa 15 wieder.

Was immer wieder Probleme macht: Der Hausmeister oder neudeutsch: „Facility Manager“. Also bitte nicht mit den Straßenschuhen in die Halle, sondern extra Turnschuhe in einer Tasche mitnehmen und darauf achten, dass auf der Sohle steht: „non marking“. Aber ich weiß, wenn die Sohle schwarz ist kann noch so oft „non marking“ darauf stehen, es wird trotzdem Diskussionen mit dem Herrn der Halle geben. Um das zu vermeiden, dann vielleicht doch gleich zur hellen Sohle greifen.

Stichworte:

, , , , , ,
« Fairmont Miramar Hotel in Santa Moni...
Mocktails (alkoholfreie Cocktails): ... »

Ähnliche Beiträge

Comments closed.