Autoren gesucht!
Alles rund um Lifestyle

Grausamer Trend aus China für den Schlüsselbund

Tierschutzorganisationen sind empört. Ein neuer Trend aus China lässt die ganze Welt aufschreien. Kleine Plastikbeutel mit lebenden Tieren sind der neueste grausame Trend aus Asien. In China verkaufen Straßenhändler die kleinen Plastikbeutel, die neben Wasser, das angeblich Nährstoffe enthält, auch noch Kleintiere wie Goldfische oder Schildkröten beherbergen.

schluesselanhaenger-mit-lebendigen-tieren-aus-china.jpg

Die Tiere leben, laut den Händlern, etwa 3 Monate bis 1/2 Jahr, wobei manche Tiere nicht einmal Tage in diesen Behältern überleben. Die Tiere kann man in den Plastikbeuteln nicht füttern und umdrehen können sich die Tiere auch nicht. Leider gibt es bis heute in China keinerlei Tierschutz und das macht die Lage für die Kleintiere nur noch dramatischer.

Es gibt niemanden, der es den Händlern verbieten könnte die Tiere weiter zu vertreiben und so gibt es auch keine Hoffnung, dass sich dieser Trend nicht durchsetzt. Hier kann man wohl nur auf Verstand und Menschlichkeit bei den Käufern hoffen, dass sie sich nicht für diesen Trend entscheiden und die Händler damit zwingen wieder aufzuhören. Bei Facebook gibt es schon diverse Gruppen wie Ocean Care, die sich zusammenschließen um gegen diesen Trend vorzugehen.

Stichworte:

, , , , ,
« Merkwürdiges bei DaWanda finden ist...
Kochen unter freiem Himmel: Outdoor-... »

Ähnliche Beiträge

Comments closed.