Autoren gesucht!
Alles rund um Lifestyle

Bob Hope Classic: Cejka verpasst den Cut

In Kalifornien verpasste der deutsche Alex Cejka mit 286 Schlägen den Cut um sechs Zähler. Alex Prugh und Bubba Watson gehen als Führende in die Finalrunde der Bob Hope Classic.

Durchschnaufen hieß es gestern für die Teilnehmer der Bob Hope Classic. Das Turnier wurde wegen schlechtem Wetter auf den heutigen Montag verschoben. Die Finalrunde wird jedoch ohne deutsche Beteiligung weitergeführt werden. Der deutsche Alex Cejka verpasste um sechs Zähler den Cut und darf frühzeitig nach Hause fliegen.

In Führung liegen Alex Prugh und  der unglückliche Bubba Watson, der die alleinige Führung mit einem Doppel-Bogey am letzten Loch seiner Runde auf dem Nicklaus Course in PGA West verspielte. Nun liegt er mit einem Gesamtscore von 265 Zählern mit Prugh auf gleicher Höhe.

Platz drei belegen Bill Haas und Tim Clark (266 Schläge). Also ist da noch was drin für Bill Haas, dessen Vater Jay Haas gewann 1988 das Turnier. “”Wenn das Wetter am Montag gut ist , wird man eine 66 brauchen um zu gewinnen. Vielleicht reicht nicht einmal das”, so Haas.

Stichworte:

« Champions Tour: Tom Watson siegt auf...
Kaymer in Doha dabei »

Comments closed.