Autoren gesucht!
Alles rund um Lifestyle

Afghanistans entstelltes Mädchen in Los Angeles

Die letzte Time Magazine Titelgeschichte auf der ein Mädchen, dem die Nase von den Taliban aus dem Gesicht ge- und die Ohren abgeschnitten wurden, hat für große Aufregung gesorgt. Sie wurde jung verheiratet, mehr oder weniger versklavt, hielt es nicht mehr aus, lief weg, landete dafür im Gefängnis, ihr Schwiegervater fand sie und sie traf wieder auf ihren Ehemann, der gerade aus Pakistan zurückkam. Das Gericht entschied, dass sie ihre Familie entehrt that und ihr deshalb von ihrem Mann die Ohren und die Nase abgeschnitten werden sollten. In den Bergen von Oruzgan wurde die Strafe vollzogen und man lies sie dort zum verrecken liegen.

Aber Aisha überlebte.
Eines der American Provincial Reconstruction Teams und Women for Afghan Women haben ihr geholfen.

Nun wird das Mädchen laut der BBC in Los Angeles von der Grossman Foundation, die sie eingeflogen und eine Gastfamilie für sie gefunden hat, behandelt. Über die nächsten Monate hinweg sollen ihre Nase und ihre Ohren aus Knorpelmaterial aus anderen Körperteilen wieder aufgebaut werden.

KABUL, AFGHANISTAN - AUGUST 13: An Afghan Muslim woman takes part in evening prayers during the Muslim holy month of Ramadan on August 13, 2010 in Kabul, Afghanistan. Muslims all over the world are supposed to go without food, drink, smoking and sex from sunrise to sunset during the month of Ramadan in order to purify themselves and concentrate their mind on Islamic teachings. (Photo by Majid Saeedi/Getty Images)

Stichworte:

, , , , , , , ,
« Bikinsaison – Teenager
Männer Tanks »

Ähnliche Beiträge

Comments closed.